Großschutzgebiet Fläming – Eiszeiterbe und Lebensraum

Der Naturpark Hoher Fläming ist das drittgrößte Großschutzgebiet Brandenburgs und eine der ältesten Landschaften Brandenburgs, die von den Spuren der Eiszeiten deutlich geprägt ist.

Seit über zwanzig Jahren spielt der Fläming eine bedeutende Rolle für den Landschafts- und Naturschutz sowie als landwirtschaftliche Nutzfläche. Die einzigartigen Landschaftsformen, Rummeln und Lesesteinhaufen bieten Lebensraum für viele bedrohte Arten. Ausgehend vom Beispiel der Flämingbuche werden die Auswirkungen des Klimawandels auf die Region erörtert.

Das Seminar behandelt die Ökologie, Geologie, Tiere und Pflanzen des Flämings und in diesem Rahmen auch die Rückkehr der Wölfe. Weitere Inhalte werden die Kultur- und Naturschutzgeschichte der Region und die Erhaltung der Balance zwischen Nutzung und Schutz sein.

Der Bildungsurlaub behandelt und erarbeitet außerdem Möglichkeiten und Grenzen des Naturschutzes und die Zukunftsaussichten der Region in einer zunehmend globalisierten Welt.

Im Rahm

Kursgebühr: 540 Euro

Bezuschussung durch GKV: JA

Termin

Beginn: 16.11.2015

Ende: 20.11.2015

Kursort

14806 Bad Belzig OT Groß Briesen

Kursleitung

Lena Tölle

Beruf: Biologin und Erlebnispädagogin

Anbieter

Reiter- und Erlebnisbauernhof Groß Briesen

Kontakt

Telefon: 03384641673

Email: --

Internet: --